Handbohrer

Ein umfunktionierter Handbohrer diente in vielen Haushalten, in denen Teppich geknüpft wurden als Vorrichtung zum Wollfransen schneiden. Statt Bohrer wurde ein dünnes Rundholz in den Bohrer eingespannt. Um ihn wird der Wollfaden vom langen Stück und über die gesamte Länge des Holzes gewickelt. Mit einem Messer oder Cutter wird die aufgewickelte Wolle entlang des Rundholzes zerschnitten. So entstehen unzähligen ca 3cm lange Wollfransen mit denen geknüpft wird.
 

Handwerk




Wir respektieren Ihre Privatsphäre.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um dies zu ermöglichen, können Sie alle Cookies akzeptieren. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, akzeptieren Sie nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen zu den von uns genutzten Cookies, erhalten Sie auf der Seite "Datenschutzerklärung".