Kette mit Schiffchen

Die Netznadel ist ein Werkzeug zur Herstellung von Fischernetzen oder zur Reparatur von beschädigten Netzen. Netznadeln werden auch in der Handweberei oder der Teppichknüpferei verwendet. Hier nennt man dieses Werkzeug dann auch Schiffchen. Mit ihm wird Garn nach jeder geknüpften Reihe verwebt.
Wer mit großem Geschick Netze und Reusen knüpfen und flicken könne, kann auch Teppich herstellen, dachte sich 1928 Landrat Kogge, als er auf der Suche nach neuen Einkommensmöglichkeiten für die vielen Fischer seiner Region war. Sie waren durch das dreijährige Fangverbot existenziell bedroht.
 

Handwerk




Wir respektieren Ihre Privatsphäre.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um dies zu ermöglichen, können Sie alle Cookies akzeptieren. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, akzeptieren Sie nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen zu den von uns genutzten Cookies, erhalten Sie auf der Seite "Datenschutzerklärung".